Die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt” lädt 2020 alle Generationen und Kulturen zum
offenen Singen und Feiern auf Marktplätzen in allen Städten und Dörfern ein.

ALLE sind eingeladen mit einer fröhlichen DANKE-Demo den 3. Oktober gemeinsam vor Ort zu FEIERN.

Gemeinsam SINGEN wir als großer Chor bekannte LIEDER und setzen so ein Zeichen der Dankbarkeit und Einheit.

Zur Erinnerung an die Friedensgebete und an das Wunder der Friedlichen Revolution bringen alle Sängerinnen und Sänger KERZEN mit – als Symbol für Frieden und Hoffnung im wiedervereinten Land und darüber hinaus.

30 Jahre Freiheit und Einheit - Die deutschlandweite Danke-Demo

Die Initiative “3. Oktober – Deutschland singt.” lädt 2020 alle Generationen und Kulturen zum Offenen Singen und Feiern auf öffentlichen Plätzen in allen Städten und Dörfern ein.

Wie immer Sie persönlich auf die Ereignisse seit dem Mauerfall zurückblicken – viele Menschen sind dankbar für die Wiedervereinigung und für 75 Jahre Frieden in unserem Land.

Das gemeinsame Singen zu diesem besonderen Datum wird ein Zeichen und ein Impuls für gelebte Einheit sein. Mit einer breiten Auswahl von Liedern.

+++ Volkslieder +++ Spirituals +++ Gospel +++ Kanon +++ +++Choräle +++ Popsongs +++ Schlager +++

Gesucht werden:

+++ Kirchenchöre +++ Schulchöre +++ Kinderchöre +++ Männerchöre +++ Frauenchöre +++ Gemischte Chöre +++ Orchester +++ Bands +++ Gitarrengruppen +++ Posaunenchöre +++ Gospelchöre +++ Spielmannszüge +++ Kammerorchester +++ Alphornbläser +++ Tanzgruppen +++ Akkordeonorchester +++ Big Bands +++ Solisten +++

Es lohnt sich also, dabei zu sein, den Tag der Deutschen Einheit singend mitzufeiern und dadurch positiv zu prägen.

Seien Sie doch mit Ihrer musikalischen Gruppe die Ersten in Ihrem Ort und bewegen Sie andere dazu, mitzumachen. Sicher bleiben Sie mit Ihrer Initiative nicht allein. Gemeinsam mit anderen Chören, Kirchen und Gemeinden können Sie eine Tischrunde starten oder dazukommen, an der die Akteure Ihres Ortes das offene Singen und Feiern am 3. Oktober 2020 vorbereiten. Weil das noch in vielen anderen Städten und Dörfern geschieht, wird unser Land ein großes Miteinander der Singenden und Feiernden erleben.

Wir versorgen Sie mit allem, was Sie für die Organisation brauchen.

Ein Baukasten von Unterstützungs-, Noten-, Informations- und Werbematerial ist in Vorbereitung. Die Initiative hat bereits viele Unterstützer und Förderer gefunden. Sie wird von einer landesweiten Öffentlichkeits- und Pressekampagne begleitet. Ein Beirat von Politikerinnen und Politikern und führenden Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft begleitet das gesamte Projekt.

Zum Download:
Alle Infos zum Projekt zusammengefasst auf Din A4.

Mit der Planung befassen sich bisher:

Chorverbandsverantwortliche z.B. Thomas Wagler (evangelischer Sängerbund); Christoph Zschunke (christlicher Sängerbund); Matthias Schnabel (Posaunenchorwart CVJM Westbund), Martin Bartelworth (Creative Kirche)
Musiker/-innen und Künstler/-innen z.B. Manfred Siebald, Thomas Enns (Könige und Priester), Lothar Kosse, Patrick Depuhl, Clemens Bittlinger u.a.
Kirchenmusiker/-innen z.B. Bernhard Kiessig (EKHN – Popularmusikbeauftragter), Thomas Nowack (Popularmusikverband)
Musikschulen z.B. Daniel Scheufler (Dresden)
Theologen/-innen z.B. Bernd Oettinghaus (Ev. Allianz Frankfurt); Fabian Vogt (Ev. Pfarrer)
Produzenten/-innen z.B. Christopher Cuhls (Köln); Chris Lass (Bremen)

Kardinal Dr. Reinhard Marx
Vorsitzender der deutschen Bischofskonferenz

Dass die Deutsche Einheit möglich wurde, ist auch all jenen Menschen zu verdanken, die 1989 aufgestanden sind für Freiheit. Persönliche und gesellschaftliche Freiheit waren von der Führung der DDR so unterdrückt, dass die Menschen ihre Selbstbestimmung einforderten und damit politische Veränderungen herbeigeführt haben.

Marie-Luise Dött MdB
Vorsitzende Bund Katholischer Unternehmer

Es ist 30 Jahre her, dass sich Menschen aufgemacht haben, um ihren Freiheitswillen, trotz Repressionsgefahr, durchzusetzen. Ihr, Bürger der damaligen DDR, habt uns die Wiedervereinigung unseres Landes geschenkt! Dafür sind wir dankbar! Gemeinsam wollen wir uns daran erinnern und das feiern!

Michael Kretschmer
Ministerpräsident

Ich war am Fernsehen live dabei als Günther Schabowski seinen berühmten Zettel vorlas und auf die Nachfrage eines Reporters sagte, dass dies seines Wissens „sofort, unverzüglich“ in Kraft trete. Mit diesen Worten hatte die Berliner Mauer und die gesamte innerdeutsche Grenze ihre trennende Wirkung verloren. Ich war damals 14 Jahre alt und gehöre also der letzten Generation an, die bewusst in der DDR aufgewachsen ist. Meine Generation durfte in unserem Lebensweg als erste von der neuen Freiheit in Ausbildung und Studium profitieren. Die Diktatur und der Repressionsstaat, der alles bestimmen und lenken wollte, waren vorbei. Dafür bin ich zutiefst dankbar.

Mitglieder des Beirates

unter anderem:
Prinz Michael zu Salm-Salm, Unternehmer / Dr. Beate Beckmann-Zöller, Philosophin, Autorin, / Günther
Beckstein
, Ministerpräsident von Bayern a.D. / Christian Hirte, MdB, Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Länder / Harald Bretschneider, Oberlandeskirchenrat a.D., Schwerter zu Pflugscharen / Marie-Luise Dött, MdB, CDU, Vorsitzende des Bundes katholischer Unternehmer / Hanna Haikal, Bischof der Antiochenisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland / Frank Heinrich, CDU, Bundestagsabgeordneter für Chemnitz / Serafim Joanata, Rumänisch-Orthodoxe Erzbischof und Metropolit für Deutschland / Steffen Kern, Vorsitzender „Die Apis“ Ev. Gemeinschaftsverband Württemberg / Ulrike Köhler, Jesusbruderschaft Kloster Volkenroda / Hansjörg Kopp, Generalsekretär des CVJM Deutschland / Carsten Rentzing, Landesbischof der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens / Lars Rohwer, MdL CDU, Sachsen / Johannes Selle, MdB, CDU, Wahlkreis Jena - Weimar Land 1 / Christoph Stiba, Generalsekretär des Bund Evangelischer Freikirchlicher Gemeinden / Wolfgang Thierse, eml. Präsident des Deutschen Bundestages / Heinrich Timmerevers, kath. Bischof vom Bistum Dresden-Meißen / Ekkehart Vetter, Vorsitzende der Evangelischen Allianz Deutschland

Sei mit
dabei!

Mitmachen: Initiatoren und Interessenten gesucht

Wir suchen im ersten Schritt Musiker, Chöre, Kirchen und Gemeinden die „3. Oktober - Deutschland singt“ vor Ort mit organisieren und/ oder als Koordinatoren ansprechbar sind.

Wir freuen uns, wenn Sie das Projekt mit einer Spende unterstützen möchten.

Bankverbindung: Danken.Feiern.Beten. e.V.
IBAN: DE05 3506 0190 1570 6790 11
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: Deutschland singt